Tabea Schmidt wurde in Heilbronn geboren und bekam mit 5 Jahren Cello-Unterricht. Sie besuchte das Mönchseegymnasium in Heilbronn, wo sie den Musikzug belegte und ihr Abitur mit Leistungsfach Musik absolvierte. Sie gehörte während der Schulzeit mehreren Chören an (Kammerchor, Jazzchor, Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn) und bestritt mit diesen auch diverse Chorwettbewerbe.

2005 - 2011 studierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart Gesang (Musikpädagogische und künstlerische Ausbildung) bei Prof. Thomas Pfeiffer. Weitere musikalische Impulse bekam sie in Meisterkursen bei Renée Morloc und Shirley Close (Florida). 2010 schloss sie Elementare Musikpädagogik als zweites Hauptfach ab.Seit 2011 arbeitet sie mit Sarah Wegener.

Sie unterrichtet beim Musiksstudio Rühle im Heilbronner Raum und gibt Stimmbildung sowohl bei der Mädchenkantorei der Domsingschule Stuttgart (Domkapellmeister Martin Dücker), beim Knabenchor CIS (Friedemann Keck)  als auch beim Vokalensemble Heilbronn (Kilianskantor Stefan Skobowsky).

Solistisch ist sie im Raum Heilbronn und Stuttgart tätig und ist Mitglied im Stuttgarter Kammerchor (Frieder Bernius) und dem Circus Musicus (Prof. Dieter Kurz). Ihr breitgefächertes Konzert-Repertoire umfasst unter anderem Oratorien wie Händels „Messias“, die „Schöpfung“ von Haydn, Mendelssohns „Elias“ , Orffs „Carmina Burana“, Mozarts Requiem, „In terra pax“ von Frank Martin sowie die Weihnachtsoratorien von J.S. Bach und Saint-Saëns.